Verträge zur integrierten Versorgung nach § 140a SGB V können seit dem 1. April 2004  von den Krankenkassen gemeldet werden.

Meldungen können nur verarbeitet werden, wenn der Meldebogen vollständig ausgefüllt und rechtsverbindlich unterschrieben ist. Dem Meldebogen müssen eine Kopie des Rubrums und der Unterschriftenseite(n) des Vertrages beigefügt werden.

Die Meldung muss auf offiziellem Briefpapier der meldenden Krankenkasse erfolgen. Der Meldebogen ist so gestaltet, dass ein Ausdruck auf dem Briefkopf der Krankenkasse möglich ist. Der Meldebogen kann jedoch auch als Anlage zu einem separaten Anschreiben übersandt werden.

 

 

Den Meldebogen und die Anlagen senden Sie bitte an die

 

BQS

Bundesgeschäftsstelle Qualitätssicherung gGmbH
Registrierungsstelle § 140d
Kanzlerstr. 4
40472 Düsseldorf

 

Zur Erleichterung der Erfassung kann der Meldebogen als E-Mail-Anhang an folgende Adresse versandt werden (register140d@bqs-online.de). Eine Verarbeitung erfolgt jedoch erst nach Eingang des unterschriebenen Meldebogens und der Anlagen bei der BQS.

Sobald die Meldung erfasst ist, übersenden wir Ihnen zur Information die aus der Meldung generierte Auskunft, wie sie bei einer Anfrage zur Verfügung gestellt würde.

Auskünfte dürfen nur Krankenhäusern und Kassenärztlichen Vereinigungen gegeben werden, um diesen die Gelegenheit zu geben, die Berechtigung einer Zahlungskürzung dem Grunde und der Höhe nach nachzuvollziehen.